Aktionen
DIE FAMILIENUNTERNEHMER können als einer der wenigen Verbände der deutschen Wirtschaft – unabhängig von Brancheninteressen – klare Positionen vertreten. Mit öffentlichkeitswirksamen Aktionen setzen wir uns für unsere Grundwerte, für mehr Freiheit UND Verantwortung ein. In Familienunternehmen wird von der Spitze her – von den Eigentümern – das Prinzip von Risiko und Haftung in einer Hand gelebt. Auch in und von der Politik fordern wir die Durchsetzung dieser Grundsätze. Leider liegt hier, wie die Finanz- und Staatsschuldenkrise gezeigt haben, noch sehr viel im Argen. Darauf müssen wir aufmerksam machen!
 

Wahl 2017

Für eine starke deutsche Wirtschaft

Deutschland steht nächstes Jahr vor der Wahl und der Herausforderung, die Frage der strukturellen Wettbewerbsfähigkeit wieder in den Fokus zu nehmen. Für die nächste Legislaturperiode unterbreiten DIE FAMILIENUNTERNEHMER ein Lösungsangebot, das sich aus den gewonnenen praktischen Erfahrungen der Familienunternehmer in Deutschland speist. Sie brauchen exzellente Rahmenbedingungen, um die Beschäftigung und Wertschöpfung in Deutschland hoch zu halten.

 

Erbschaftsteuer

Schlag gegen das Familienunternehmertum

Ende 2014 hat das Bundesverfassungsgericht bekräftigt, dass die Verschonung familiengeführter Betriebe von der Erbschaftsteuer gerechtfertigt ist. Gleichzeitig haben die Richter vom Gesetzgeber kleinere Änderungen gefordert, um die nun eine politische Debatte entbrannt ist. Wir Familienunternehmer kämpfen dafür, dass die Erbschaftsteuer so reformiert wird, dass die einzigartige, langfristige Unternehmenskultur in unserem Land erhalten bleibt. Eigenkapitalstarken Unternehmen und Hidden Champions, die solide wirtschaften und auch in Krisenzeiten Arbeitsplätze schaffen, darf kein Bein gestellt werden!

 

Visionäre machen Wirtschaft!

Die Zukunft ist uns eine Investition wert

Familienunternehmen, die keine Vorstellungen von der Zukunft entwickeln, werden auch nicht an ihr beteiligt sein. Ein wesentlicher Teil der strategischen Unternehmensplanung ist daher die Frage, wie die Zukunft aussehen wird, wie sich der Wettbewerb, der Markt und die Konsumenten in der Zukunft verhalten, welche Technologien an Bedeutung gewinnen und welche veränderten gesellschaftlichen Rahmenbedingungen uns erwarten. Eine neue Veranstaltungsreihe zu den relevanten Themen von morgen trägt dem Rechnung. Wir Familienunternehmer sind Visionäre, wir wissen um die Zukunft und gestalten sie.

 

Energie

Energiepolitik

Muss das sein?

Was wir wollten: CO2-einsparen, Effizienz voranbringen, Industrie erhalten, Erneuerbare marktfähig machen!
Was wir haben: Eine schleichende Abwanderung der Industrie, unaufhörlich steigende Kosten, null Klimaschutzeffekt, Renaissance der Kohle.
Einzig die Erneuerbaren, haben ihr Ziel erreicht und verdienen weiter risikolos Geld. Zu Lasten aller anderen.
DIE FAMILIENUNTERNEHMER fragen: Muss das sein? Oder sollten wir die Energiewende zu den ursprünglichen Zielen zurückführen?

 

Rente - Rolle rückwärts!

Frau Nahles klaut uns die Mitarbeiter

Noch immer feiert sich die Politik selbst, wenn sie auf die immer stärkere Erwerbsbeteiligung Älterer am Arbeitsmarkt verweist. Zuletzt beim Fortschrittsbericht der Bundesregierung im Kampf gegen den Fachkräftemangel. Doch nun vollführt sie eine Rolle rückwärts! Mit der abschlagsfreien Rente mit 63 nimmt sie den Unternehmen die gut qualifizierten älteren Mitarbeiter, die nur schwer zu ersetzen sind. Das werden wir nicht hinnehmen!

 

Vermögensteuer

Substanzsteuern ziehen Familienunternehmen Boden unter den Füßen weg

Die Pläne von SPD und Grünen, eine Vermögensteuer bzw. -abgabe in Deutschland einzuführen, legen die Axt an die Wurzeln deutscher Familienunternehmen. So wird Betrieben massiv Eigenkapital entzogen. Das bedeutet niedrigere Bonität, stärkere Abhängigkeit von Banken und größere Krisenanfälligkeit. Daneben fehlen wichtige Eigenmittel für Investitionen in neue Produkte und Arbeitsplätze. DIE FAMILIENUNTERNEHMER sprechen deshalb in diesem Wahljahr gezielt Politik, Medien und Öffentlichkeit auf diese drohende Gefahr für Familienunternehmen in Deutschland an.

 

Rettet den Euro – aber richtig!

Euro-Krise: Schuldenexzesse in Europa beenden

DIE FAMILIENUNTERNEHMER setzen sich seit Beginn der Staatsschulden-Krise in Griechenland Anfang 2010 für die Durchsetzung des Grundsatzes von Risiko und Haftung ein. Mit einem Euro-Kongress, offenen Briefen an Bundeskanzlerin Merkel und die EU-Kommission sowie Einzelaktionen und vielen Medienberichten beziehen wir gemeinsam mit DIE JUNGEN UNTERNEHMER öffentlichkeitswirksam Position.

 
 
Partner
Logo Deutsche BankLogo AXALogo KPMGLogo FBNLogo EFB