Thema der Woche

Die AfD im Wahlkampf - vermeintlich wirtschaftsliberal

 

Das neue AfD-Spitzenduo will mit einem vermeintlich wirtschaftsliberalen Gesicht im Bundestagswahlkampf locken. Doch hinter den Phrasen des Wahlkampf-Gespanns verbergen sich national-paternalistisch Gedanken. Wer Wirtschaft und Gesellschaft national und isolationistisch denkt, der löst nicht die Probleme von heute, sondern schafft erst die Probleme von morgen.

 

Presse

Aktuelle Meldungen

27.04.2017

Familienunternehmer zu Trumps Steuerreform: Es wird Zeit, das deutsche steuerpolitische Koma zu beenden

Lutz Goebel: Es geht nicht länger um vermeintliche Steuergeschenke, sondern um knallharte Wettbewerbsnachteile

US-Präsident Donald Trump hat die Kernpunkte seiner geplanten Steuerreform vorgestellt. Unternehmen wie Privatpersonen sollen drastisch entlastet werden. Lutz Goebel, Präsident des Verbands DIE FAMILIENUNTERNEHMER: „Die amerikanischen Steuerpläne setzen Volkswirtschaften und Investitionsstandorte, die mit den USA im Wettbewerb stehen, unter massiven Druck. Hinzu kommt, dass die USA auch als Standort für energieintensive Industrien bereits erhebliche Wettbewerbsvorteile aufweisen. Das kann und muss thematisch im deutschen Wahlkampf aufgegriffen werden. Schluss mit der steuerpolitischen Zurückhaltung in Sachen Entlastung. Es geht nicht länger um vermeintliche Steuergeschenke, sondern um knallharte Wettbewerbsnachteile.“

Landtagswahl NRW

NRW – zurück an die Spitze!

NRW ist ein großartiges Land mit innovativen Unternehmen, hoch motivierten Arbeitnehmern, unzähligen Hidden Champions, einer großen Hochschuldichte mitten in Europa... Doch aufgrund der schlechten Wirtschafts- und Bildungspolitik dieser rot-grünen Landesregierung hat NRW seine Spitzenposition in den meisten Punkten verloren. Wir Familienunternehmer und junge Unternehmer sind überzeugt: NRW kann es besser!
Eine neue Landesregierung hat viele Möglichkeiten Politik für Innovationen, Investitionen und Wachstum und damit für alle Bürger in NRW zu machen.

Wir fordern einen strategischen Wirtschaftsplan, der NRW wieder zurück an die Spitze bringt

 

 

Veranstaltungen

Mehr Wirtschaft wagen!

18.05.2017 - 19.05.2017 in Berlin

DIE FAMILIENUNTERNEHMER und DIE JUNGEN UNTERNEHMER gemeinsam im Dialog mit Bundeskanzlerin Angela Merkel, der Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries, dem FDP-Bundesvorsitzenden Christian Lindner und weiteren Spitzenpolitikern. Hören Sie einen spannenden Vortrag des Erlebnis-Unternehmers Jochen Schweizer und erfahren Sie, wer in diesem Jahr den Preis der nächsten Generation erhalten wird.

 

Wahl 2017

Unsere Punkte - Für eine starke deutsche Wirtschaft

Die 180.000 Familienunternehmen in Deutschland mit ihren acht Millionen sozialversicherungspflichtigen Mitarbeitern stellen sich tagtäglich dem Wettbewerb. Sie brauchen exzellente Rahmenbedingungen, um die Beschäftigung und Wertschöpfung in Deutschland hoch zu halten.

Es scheint jedoch, als ob manchen Politikern und Parteien angesichts konkurrierender politischer Ziele die Grundlagen erfolgreichen Unternehmertums aus dem Blick geraten sind. Dabei sind die strukturellen Herausforderungen groß und die politischen Aufgaben gewaltig. Die Fragen der Zukunft: Die sozialen Sicherungssysteme, die Herausforderungen des demografischen Wandels un der digitalen Revolution müssen zurück auf die politische Agenda.

 

 

Positionen

Flüchtlinge - wie schaffen wir die Integration?

2015 sind rund eine Million Flüchtlinge nach Deutschland gekommen. Auch wenn der Zustrom künftig geringer werden sollte, es werden auch in den nächsten Jahren Migranten kommen, die weder die deutsche Sprache beherrschen noch hier gängige Berufsqualifikationen mitbringen – insbesondere nicht für eine Industrie 4.0. Sprache und Qualifikation sind aber die Voraussetzung, um am Arbeitsprozess teilzunehmen. Arbeit bedeutet für Migranten zweierlei: Sie verdienen damit ihren eigenen Lebensunterhalt und werden erheblich schneller in unsere Gesellschaft integriert.

Wenn also Arbeit das wirkungsvollste Mittel für Integration ist, müssen wir die Frage beantworten: „Wie schaffen wir hunderttausende zusätzliche Arbeitsplätze?“

 

Partner

US-Steuerreform: Belastungen für deutsche Familienunternehmen

Aktuell diskutierte Änderungsvorschläge können deutsche Unternehmen erheblich beeinflussen

US-Präsident Donald Trump plant eine grundlegende Änderung des Steuersystems - mit erheblichen Nachteilen für deutsche Familienunternehmen. So soll die Körperschaftsteuer für amerikanische Unternehmen gesenkt werden. Der Haken: Finanziert werden soll das Ganze durch eine Abgabe auf Importe. Damit drohen den exportstarken deutschen mittelständischen Unternehmen Umsatzeinbußen und sinkende Gewinne.
Treiber der Unternehmenssteuerreform ist nicht nur die Trump-Regierung, sondern auch die Republikanische Partei, die derzeitig sowohl im Repräsentantenhaus als auch im Senat die Mehrheit hat. Die Wahrscheinlichkeit, dass die geplante Steuerreform bereits zum 1.1.2018 in Kraft tritt, ist hoch

 

 

Veranstaltungen

Jahresprogramm 2017

Nicht verpassen! DER Pflichttermin für alle Familien- und jungen Unternehmer: „Mehr Wirtschaft wagen!“, die große politische Veranstaltung am 18. und 19. Mai 2017 in Berlin. Alle weiteren Veranstaltungs-Highlights finden Sie im PDF.

 

 

Video

 

Aktuelles Thema

WIRApp

Mit unserer WIRApp bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Jetzt direkt in den Stores downloaden!

 

Klubs der

Jungen Unternehmer

Warum auch Ihre Kinder Klubmitglieder werden sollten, erfahren Sie auf den folgenden Seiten:

 
 
Partner
Logo Deutsche BankLogo AXALogo KPMGLogo FBNLogo EFB