• DIE FAMILIENUNTERNEHMER
    Freiheit. Eigentum. Wettbewerb. Verantwortung.
  • DIE FAMILIENUNTERNEHMER
    Freiheit. Eigentum. Wettbewerb. Verantwortung.
  • DIE FAMILIENUNTERNEHMER
    Freiheit. Eigentum. Wettbewerb. Verantwortung.
  • DIE FAMILIENUNTERNEHMER
    Freiheit. Eigentum. Wettbewerb. Verantwortung.
  • DIE FAMILIENUNTERNEHMER
    Freiheit. Eigentum. Wettbewerb. Verantwortung.
  • DIE FAMILIENUNTERNEHMER
    Freiheit. Eigentum. Wettbewerb. Verantwortung.
  • DIE FAMILIENUNTERNEHMER
    Freiheit. Eigentum. Wettbewerb. Verantwortung.

Thema der Woche

Energiepolitik? Fehlanzeige

 

Wir stehen kurz vor dem Bundesparteitag der CDU. Wichtige Entscheidungen werden dort gefällt – umso verwunderlicher ist es, dass von Energie- und Klimapolitik im Leitantrag keine Rede ist. Frei nach dem Motto: „Wer nix macht, kann nix verkehrt machen“. Und so lässt die Union – bis auf einen kleinen standhaften Kreis von Abgeordneten – den grünen Ideologen das Feld und schaut der Deindustrialisierung Deutschlands tatenlos zu. Den anderen das Feld überlassen, um sich die Machtoption zu sichern - ist das die neue Laissez-faire-Politik der CDU?

 

Presse

Aktuelle Meldungen

05.12.2016

Familienunternehmer: Italiener votieren für Reformstillstand

Lutz Goebel: EZB muss aus dem Anleihenprogramm aussteigen

Italiens Ministerpräsident Matteo Renzi ist mit seiner Verfassungsreform gescheitert. „Ein schlechtes Signal aus der drittgrößten Volkswirtschaft der Euro-Zone“, meint Lutz Goebel, Präsident des Verbands DIE FAMILIENUNTERNEHMER. „Die vorgeschlagene Verfassungsänderung hätte sehr geholfen, dass italienische Regierungen überhaupt handlungsfähig werden.“

 

Familienunternehmer für CETA und TTIP

Europa

6 Punkte Plan für Europas Zukunft: Zurück zur Rechtsgemeinschaft

Die EU befindet sich in der tiefsten Krise seit ihrem Bestehen - Zeit für ein Umdenken. Wie nicht nur das britische Referendum gezeigt hat, misstrauen die Bürger der EU. Eine unbegründete Einmischung in viele Themen sowie das andauernde Biegen und Brechen von Regeln – auch in der Eurokrise - hat Vertrauen gekostet. Umso mehr gilt es, jetzt die EU auf Vordermann zu bringen. DIE FAMILIENUNTERNEHMER legen dazu einen 6 Punkte Plan vor.

 

 

Positionen

Flüchtlinge - wie schaffen wir die Integration?

2015 sind rund eine Million Flüchtlinge nach Deutschland gekommen. Auch wenn der Zustrom künftig geringer werden sollte, es werden auch in den nächsten Jahren Migranten kommen, die weder die deutsche Sprache beherrschen noch hier gängige Berufsqualifikationen mitbringen – insbesondere nicht für eine Industrie 4.0. Sprache und Qualifikation sind aber die Voraussetzung, um am Arbeitsprozess teilzunehmen. Arbeit bedeutet für Migranten zweierlei: Sie verdienen damit ihren eigenen Lebensunterhalt und werden erheblich schneller in unsere Gesellschaft integriert.

Wenn also Arbeit das wirkungsvollste Mittel für Integration ist, müssen wir die Frage beantworten: „Wie schaffen wir hunderttausende zusätzliche Arbeitsplätze?“

 

Rückblicke

Visionäre machen Wirtschaft! 3. Zukunftskongress der Familienunternehmer

„Wir haben als vernunftbegabte Menschen eine Pflicht zur Zuversicht!“ Diesen Satz des Zukunftsforschers Matthias Horx nehmen wir mit vom 3. Zukunftskongress, zu dem in der futuristischen Kongresshalle am Zoo in Leipzig 160 Unternehmerinnen und Unternehmer aus ganz Deutschland zusammentrafen.

 

 

Vermögensteuer

Simone Peter verharmlost Vermögensteuer

Grünen-Vorsitzende bezeichnet Kritik als "Scheinargumente"

Quelle: Laurence Chaperon

In einem Gastbeitrag für die Frankfurter Allgemeine Zeitung bezeichnet Simone Peter (Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen) die Argumente der Familienunternehmer gegen eine Vermögensteuer als "Scheinargumente". Uns "scheint" als würde Frau Peter die Punkte, die bereits im Wahlkampf 2013 gegen eine Vermögensteuer gesprochen haben (und noch heute Gültigkeit haben), nicht ernst zu nehmen. Zur Erinnerung noch einmal unsere Positionen.

 

Social Media

Unser Verband in den sozialen Medien

Keine Zeit, lange Artikel zu lesen? Wir sagen es auch kurz und knapp über Facebook und Twitter. Egal ob Mitglied oder nicht, hier können Sie sich direkt über unsere Positionen informieren – und sie auch gleich mit anderen diskutieren. Neugierig? Ein Klick reicht, um unseren Kanälen zu folgen. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden zu den Themen, die uns Familienunternehmer bewegen.

 

 

Video

 

Aktuelles Thema

WIRApp

Mit unserer WIRApp bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Jetzt direkt in den Stores downloaden!

 

Klubs der

Jungen Unternehmer

Warum auch Ihre Kinder Klubmitglieder werden sollten, erfahren Sie auf den folgenden Seiten:

 
 
Partner
Logo Deutsche BankLogo AXALogo KPMGLogo FBNLogo EFB