Historie

Seit über 60 Jahren: Unternehmertum für Deutschland

Eine Erfolgsgeschichte

Wer sind wir? Wo kommen wir her? Was wollen wir? Und, was haben wir alles schon erreicht? Hier erfahren Sie mehr über die Geschichte unseres Verbandes.

 

Die 50er

Junge Unternehmer sprechen

1950

Der BJU wird als branchenübergreifende Interessenvertretung für junge Familien- und Eigentümerunternehmer bis 40 Jahre gegründet.

 

Unternehmermanifest

1953

Mit einem Manifest aus klaren Forderungen wendet sich die ASU an den Unternehmer und an den Staat. Ziel ist eine Staats- und Wirtschaftsordnung, die durch Freiheit, Verantwortung und Leistung gekennzeichnet ist. Die Forderungen des Manifestes bilden bis heute unser Wertegerüst.

 

Besondere Aufgabe

1954

Anlässlich des fünfjährigen Bestehens der ASU fordert Franz Josef Strauß als »Bundesminister für besondere Aufgaben« offen ein Ende der Auswüchse der Bürokratie und des Anschwellens der Verwaltungsorgane.

 

Ludwig Erhard zum Ersten

1957

Als Gast der ASU-Jahresversammlung verteilte der Vater des Wirtschaftswunders reichlich Lob: »Ich habe Ihre Denkschrift ›Marktwirtschaft gegen Inflation‹ mit großem Interesse gelesen. Das einzige, was ich daran auszusetzen habe, ist, dass ich nicht selber auf den guten Gedanken gekommen bin, das zu schreiben.«

 

Das erste Jubiläum

1959

In der Laudatio der ZEIT zum zehnjährigen Bestehen war zu lesen: »Die ASU hat den großen zentralen Verbänden gegenüber doch manches voraus: die Überzeugung, sich gegen die ständige Gefährdung der eigenen Existenz energisch wehren zu müssen.«

 

 
Partner
Logo Deutsche BankLogo KPMGLogo FBNLogo EFB