Unternehmerportraits

Vom Schulabbrecher zum Gigabyte-Millionär

Mit Highspeed zum Erfolg

Bei Bürgermeistern ist David Zimmer gern gesehen. Der Gründer der inexio Gruppe lässt in ländlichen Gegenden Glasfaserkabel verlegen und schließt so Internet-Lücken, die Deutsche Telekom und Co. als unvermeidlich deklarieren. Auf Großunternehmen ist der Saarländer ohnehin eher schlecht zu sprechen.

Autark macht stark

Lederwaren Made in Germany

Eisleben ist stolz auf seinen Sohn Martin Luther. Dabei müsste die Stadt kein halbes Jahrtausend zurückblicken, um ein Alleinstellungsmerkmal zu finden. Denn in Eisleben sitzt einer der wenigen deutschen Hersteller von Lederwaren: Die ET blue chip GmbH

Audienz beim König

Wo der Verband sein Magazin drucken lässt

Die Königsdruck GmbH ist Innovationsführer im LED-Druck. Diesen Erfolg verdankt sie unter anderem der Beharrlichkeit ihres Gründers: Olaf König zeichnet sich durch eine fast schwärmerische Leidenschaft für hochwertige Druckerei-Produkte aus.

Familienerbe: Verantwortung

Eine Begegnung mit Herbert und Niklas Zötler

Drei Brände, zwei Weltkriege und ein sich stark verändernder Markt: In Rettenberg im Allgäu trotzt die über 570 Jahre alte Familien-Brauerei Zötler – eines der ältesten Familienunternehmen weltweit – allen Widrigkeiten. Und erfindet sich immer wieder neu.

Mutige Familienbande

Eine Begegnung mit Mario und Clara Lehmann

Wenn es vererbbare Anlagen für Mut geben sollte, im Gen-Pool der Familie Lehmann würden sich besonders viele davon tummeln. 1993 ging Mario Lehmann (52), mit seiner unternehmerischen Vision voll ins Risiko: Mitten in der nordostdeutschen Provinz, genauer im Mecklenburgischen Dorf Torgelow am See, gründete er das private Internatsgymnasium Schloss Torgelow.

Leben fürs Abenteuer

Eine Begegnung mit Christoph Andreas und Claudia Leicht

Es gibt ruhige Arbeitstage und aufregendere. An diesem Morgen wird schnell klar: Dieser wird einer der zweiten Kategorie. Denn die Begegnung mit Unternehmer Christoph Andreas Leicht (55) und seiner Frau Claudia (49) im familiengeführten HANSAPARK im holsteinischen Sierksdorf hält gleich drei Herausforderungen für das Team von WIR FAMILIENUNTERNEHMER bereit.

Mutig machen

Eine Begegnung mit Reinhold von Eben-Worlée

Wenn man sich als Journalist einen Interview-Partner backen könnte, wäre er offen, umgänglich, gesprächig und für den einen oder anderen Spaß zu haben. So einer ist der Familienunternehmer und neue Präsident von DIE FAMILIENUNTERNEHMER, Reinhold von Eben-Worlée (60), Geschäftsführender Gesellschafter der E. H. Worlée & Co. KG, einer Unternehmensgruppe mit einer 166jährigen Geschichte, die er 1995 von seinem Vater übernahm und in der 5. Generation von Hamburg Billbrook aus führt.

Ohne Fleiß kein Eis

Eine Begegnung mit Olaf Höhn

Olaf Höhn (68) und Sohn Björn (34) verspäten sich zum Interview-Termin in einem ihrer zwei "Florida Eiscafés" in Berlin Spandau. "Ich musste noch etwas erledigen", entschuldigt sich der Senior bei seinen Gästen. Und im Verlauf des Vormittags wird klar: Höhn, der Berliner Eiskönig, der mit seinem Kult-Eis längst über die Stadtgrenzen hinaus bekannt ist, hat noch so einiges zu erledigen.

Nicht von Pappe

Eine Begegnung mit Martin Schoeller

Besucher im Bayerischen Monheim sehen Rot. Und Grün und Gelb und Orange und … Nun, eigentlich werden an diesem Standort von Schoeller Allibert Getränkekästen in allen erdenklichen Farben hergestellt. Aufeinandergestapelt und in Reih und Glied bilden sie eine unwirkliche, ja fast monumentale Lego-Landschaft.

Porzellan 4.0

Wendelin von Boch-Galhau im Portrait

Die Sonne funkelt an diesem Morgen auf den sich über 20 Hektar ausbreitenden Solar- Panelen im saarländischen Überherrn. Mittendrin: Wendelin von Boch-Galhau (73), Mitglied einer der ältesten Industriestämme Deutschlands. „Villeroy & Boch“- Porzellan nennt wohl jeder im Laufe seines Lebens sein Eigen – ob in der Küche oder im Badezimmer.

Seite 1 2 | Weiter
 
Partner
Logo Deutsche BankLogo HDILogo KPMGLogo FBNLogo EFB