33/2016 | Flüchtlingskrise – die Nervosität steigt!

33/2016 | Flüchtlingskrise – die Nervosität steigt!

Lutz Goebel, Präsident von DIE FAMILIENUNTERNEHMER, äußert sich im Thema der Woche zu Julia Klöckners Kritik an den Integrationsbemühungen großer Unternehmen.

 

Die stellvertretende Bundesvorsitzende der CDU Julia Klöckner bezeichnet die Integrationsbemühungen der großen Unternehmen als „beschämend“. Das zeugt von steigender Nervosität! Erinnern wir uns: Es war eine politische Entscheidung, die Grenzen für eine ungesteuerte Zuwanderung zu öffnen. Wenn nun die Integration zu langsam voranschreitet, wird das in erster Linie der Union auf die Füße fallen. Unternehmen sollten dafür nicht zum Sündenbock gemacht werden. Vieles kann nur staatlich organisiert werden. Die Wirtschaft kann lediglich unterstützend wirken. Wir haben Vorschläge unterbreitet, wie die Integration der Flüchtlinge über eine Sprachausbildung direkt im Betrieb stattfinden kann.  


 
Partner
Logo Deutsche BankLogo HDILogo KPMGLogo FBNLogo EFB