29/2016 | Wettbewerb gegen Gemeinwohl – ein Widerspruch, der keiner ist!

29/2016 | Wettbewerb gegen Gemeinwohl – ein Widerspruch, der keiner ist!

Im Thema der Woche äußert sich Michael Moritz, Vorsitzender der Kommission Ordnungspolitik von DIE FAMILIENUNTERNEHMER, zur Ministererlaubnis.

#BILD MIT ID 152 NICHT GEFUNDEN# 

Ministererlaubnis? Grundsätzlich ein erlaubtes Mittel des Wirtschaftsministers. Aber die Begründung? Sie lässt auf ein abenteuerliches wettbewerbsrechtliches Verständnis schließen. Gabriel meinte, Wettbewerb sei nicht alles, es gehe ums Gemeinwohl und um Arbeitsplätze. Dabei gibt es hier keinen Widerspruch! Vielmehr basiert die soziale Marktwirtschaft auf fairem Wettbewerb, welcher wiederum Arbeitsplätze und das Gemeinwohl sichert.


 
Partner
Logo Deutsche BankLogo HDILogo KPMGLogo FBNLogo EFB