Thema der Woche

12/2017 | Sozialpolitische Allheilmittel und Schimpfwörter

Lutz Goebel, Präsident von DIE FAMILIENUNTERNEHMER, äußert sich im Thema der Woche zu den Umverteilungsplänen von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz.

11/2017 | Nicht nur Schneechaos: Merkel in den USA

Lutz Goebel, Präsident von DIE FAMILIENUNTERNEHMER, betont im Thema der Woche die Wichtigkeit des freien Handels zwischen der EU und den USA.

10/2017 | Arbeitslosengeld I - Verwalten und Alimentieren!

Im Thema der Woche spricht sich Lutz Goebel, Präsident von DIE FAMILIENUNTERNEHMER, gegen die von Nahles und Schulz geplante Verlängerung des Arbeitslosengeld I aus.

09/2017 | Es kann so einfach sein!

Karl Tack, Vorsitzender der Kommission Energiepolitik bei DIE FAMILIENUNTERNEHMER, spricht im Thema der Woche über die am 1. März stattfindenden Beratungen zur Weiterentwicklung des Emissionshandels ab 2021.

08/2017 | NRW-SPD: Schielen auf Schulz statt Zukunftsstrategie

Im Thema der Woche bemängelt Thomas Rick, Landesvorsitzender Nordrhein-Westfalen, die fehlende wirtschaftspolitische Strategie der SPD unter Hannelore Kraft.

07/2017 | Maas pfeift auf Datenschutz

Im Thema der Woche weist Lutz Goebel, Präsident von DIE FAMILIENUNTERNEHMER, darauf hin, dass das Recht auf Privatsphäre beim neuen Vorstoß des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz auf der Strecke bleibt.

06/2017 | Spare in der Zeit, so hast du in der Not

Im Thema der Woche empfiehlt Claudia Sturm, Landesvorsitzende Rheinland-Pfalz, die Haushaltsüberschüsse der Bundesländer für schlechtere Zeiten zurückzulegen.

05/2017 | Soziale Gerechtigkeit – aber wie?

Im Thema der Woche fragt sich Lutz Goebel, Präsident von DIE FAMILIENUNTERNEHMER, wie SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz das Thema "Soziale Gerechtigkeit" versteht.

04/2017 | SPD-Verzicht auf Vermögensteuer verdient Lob

Im Thema der Woche lobt Lutz Goebel, Präsident von DIE FAMILIENUNTERNEHMER, SPD-Politiker Thorsten Schäfer-Gümbel, der sich gegen die Vermögensteuer ausspricht.

03/2017 | Freihandel verträgt keine Willkür

Nach den jüngsten Äußerungen des zukünftigen US-Präsidenten Trump, betont Lutz Goebel, Präsident von DIE FAMILIENUNTERNEHMER, die Wichtigkeit des freien Handels.

02/2017 | Wenn der Verbraucher sich nicht erziehen lässt

Karl Tack, Vorsitzender der Kommission Energiepolitik bei DIE FAMILIENUNTERNEHMER, spricht sich im Thema der Woche gegen eine gesetzliche Quote für E-Autos aus.

01/2017 | Schatten und Lichtblick in der Mindestlohnpolitik

Familienunternehmer-Präsident Lutz Goebel wirft einen Blick auf den Mindestlohn 2017.

51/2016 | Der Mindestlohn kostet neue Jobs

Lutz Goebel, Präsident von DIE FAMILIENUNTERNEHMER, äußert sich im Thema der Woche zum Mindestlohn.

50/2016 | Fehlanreize für EU-Migration beseitigen

Michael Moritz, Vorsitzender der ordnungspolitischen Kommission von DIE FAMILIENUNTERNEHMER, äußert sich im Thema der Woche zum Sozialtourismus in Europa.

49/2016 | Wir bleiben gespannt

Lutz Goebel, Präsident von DIE FAMILIENUNTERNEHMER, äußert sich im Thema der Woche zum CDU-Parteitag.

48/2016 | Energiepolitik? Fehlanzeige

Karl Tack, Vorsitzender der Kommission Ernergiepolitik bei DIE FAMILIENUNTERNEHMER, bemängelt im Thema der Woche das Fehlen einer energie- und klimapolitischen Agenda im Leitantrag der CDU.

47/2016 | Portugals Sonnenseite des Lebens

Lutz Goebel, Präsident von DIE FAMILIENUNTERNEHMER, äußert sich im Thema der Woche zur sogenannten Sonnensteuer in Portugal.

46/2016 | Die eierlegende Wollmilchsau nach Grünem Vorbild

Im Thema der Woche kritisiert Lutz Goebel, Präsident von DIE FAMILIENUNTERNEHMER, die Pläne der Grünen zur Wiedereinführung der Vermögensteuer.

45/2016 | Ein Bärendienst für den Klimaschutz

Karl Tack, Vorsitzender der Kommission Ernergiepolitik bei DIE FAMILIENUNTERNEHMER, äußert sich im Thema der Woche zum Klimaschutzplan aus Barbara Hendricks' Ministerium.

44/2016 | Zu schnell geschossen

Lutz Goebel, Präsident von DIE FAMILIENUNTERNEHMER, äußert sich im Thema der Woche zu den Plänen Brandenburgs, die Abgeltungssteuer mit einer Bundesratsinitiative abschaffen zu wollen.

43/2016 | Der Unterschied zwischen Subsidiarität und Protektionismus

Im Thema der Woche äußert sich Lutz Goebel, Präsident von DIE FAMILIENUNTERNEHMER, zur CETA-Blockade durch Wallonien.

42/2016 | Stärken statt Abschotten

Reinhold von Eben-Worlée, Mitglied des Präsidiums von DIE FAMILIENUNTERNEHMER, äußert sich im Thema der Woche zu Minister Gabriels Plänen, asiatischen Investoren unter gewissen Umständen den Kauf von Unternehmensanteilen durch den Staat zu untersagen.

41/2016 | Und jährlich grüßt das Murmeltier

Am Freitag erwartet uns die Bekanntgabe der EEG-Umlage für das Jahr 2017. Und sie wird steigen – wie in jedem Jahr.

40/2016 | Verkehrte Welt

Wolfgang Herges, Landesvorsitzender Saarland von DIE FAMILIENUNTERNEHMER, äußert sich zur Ankündigung der französischen Regierung, ab 2016 die Körperschaftssteuer senken zu wollen.

39/2016 | EZB Staats- und Unternehmensfinanzierung muss aufhören

Im Thema der Woche fordert Lutz Goebel, Präsident von DIE FAMILIENUNTERNEHMER, das Ende der Staats- und Unternehmensfinanzierung durch die EZB.

38/2016 | Richtiges Ziel, falsches Mittel

Lutz Goebel, Präsident von DIE FAMILIENUNTERNEHMER, zum Gesetzentwurf der Grünen für eine steuerliche Forschungsförderung.

37/2016 | Triale Ausbildung

Lutz Goebel, Präsident von DIE FAMILIENUNTERNEHMER, befürwortet im Thema der Woche die triale Ausbildung für Flüchtlinge.

36/2016 | Erbschaftsteuerreform

Johannes von Salmuth, Vize-Präsident von DIE FAMILIENUNTERNEHMER, äußert sich im Thema der Woche zur Erbschaftsteuerreform.

35/2016 | MIT setzt Startschuss für die Diskussion um Steuersenkungen

Lutz Goebel, Präsident von DIE FAMILIENUNTERNEHMER, spricht sich im Thema der Woche für die MIT-Pläne aus, Steuern zu senken.

34/2016 | Streit in Wolfsburg: Wenn zwei sich streiten – dürfen die Steuerzahler nicht die Dummen sein

Lutz Goebel, Präsident von DIE FAMILIENUNTERNEHMER, äußert sich im Thema der Woche zum Streit von VW mit seinen Zulieferern und die damit verbundenen Folgen für die Steuerzahler.

33/2016 | Flüchtlingskrise – die Nervosität steigt!

Lutz Goebel, Präsident von DIE FAMILIENUNTERNEHMER, äußert sich im Thema der Woche zu Julia Klöckners Kritik an den Integrationsbemühungen großer Unternehmen.

32/2016 | Gutes Steuerkonzept der MIT

Albrecht von der Hagen, Hauptgeschäftsführer von DIE FAMILIENUNTERNEHMER, im Thema der Woche zum Steuerkonzept der MIT.

31/2016 | Schluss mit der lukrativen Scheingewinnbesteuerung

Im Thema der Woche äußert sich Familienunternehmer-Präsident Lutz Goebel zur Scheingewinnbesteuerung.

30/2016 | Merkel muss TTIP zur Chefsache machen

Im Thema der Woche äußert sich Familienunternehmer-Präsident Lutz Goebel zu TTIP.

29/2016 | Wettbewerb gegen Gemeinwohl – ein Widerspruch, der keiner ist!

Im Thema der Woche äußert sich Michael Moritz, Vorsitzender der Kommission Ordnungspolitik von DIE FAMILIENUNTERNEHMER, zur Ministererlaubnis.

28/2016 | Scheitert die Bankenabwicklung, dann scheitert die EU?

Im Thema der Woche äußert sich Lutz Goebel, Präsident von DIE FAMILIENUNTERNEHMER, über die EU-Regeln zur Bankenabwicklung.

26/2016 | Europa im Krisenmodus

Im Thema der Woche äußert sich Lutz Goebel, Präsident von DIE FAMILIENUNTERNEHMER, zum Ausgang des britischen Referendums.

25/2016 | Hoffnung auf baldige Rechtssicherheit

Im Thema der Woche äußert sich Lutz Goebel, Präsident von DIE FAMILIENUNTERNEHMER, zur Erschaftsteuerreform.

24/2016 | Nein zu einer europäischen Einlagensicherung!

Im Thema der Woche äußert sich Lutz Goebel, Präsident von DIE FAMILIENUNTERNEHMER, zu den Plänen der EU-Kommission, eine europäische Einlagensicherung ins Leben zu rufen.

23/2016 | Nicht alle Mittel heiligen den Zweck

Im Thema der Woche äußert sich Lutz Goebel, Präsident von DIE FAMILIENUNTERNEHMER, zu den Plänen der SPD, zukünftig den Zugriff der Finanzbehörden auf Vermögen zu vereinfachen.

22/2016 | Einigung zum EEG mehr Schein als sein

Zwar gibt es im Gesetzesentwurf zum EEG 2016 einige wettbewerbliche Pflänzchen, doch viele Aspekte sorgen für noch mehr staatliche Intervention.

21/2016 | Es gilt keine Zeit zu verlieren

Einige Maßnahmen des Integrationsgesetzes können wir Familienunternehmer unterstützen. Zum Beispiel die Rechtssicherheit von Geduldeten während der Ausbildung, die Aussetzung der Vorrangprüfung oder die Öffnung des Zugangs zur Zeitarbeit.

 
Partner
Logo Deutsche BankLogo AXALogo KPMGLogo FBNLogo EFB