Landesbereich: Thüringen
 

Thüringen liegt bei der Entwicklung vieler wirtschaftlicher Indikatoren in den neuen Ländern an der Spitze! Spitze sind auch die Familienunternehmer, wenn es um die Schaffung von Arbeitsplätzen oder um Erfindungen geht. Spitze sind auch unsere hochmotivierten und qualifizierten Fachkräfte. Wir spitzen die Politiker zum Nachdenken an! Ohne uns geht es nicht!

Frank

Landesvorsitzender

Dr. Harald Frank

Gebr. Frank GmbH & Co. KG
Ludwig-Jahn-Str. 2
07545 Gera
Tel. 03 65  434 60
Fax 03 65  434 62 98
 

Veranstaltungen

Die Familienunternehmer-Tage 2019

Im kommenden Jahr feiern DIE FAMILIENUNTERNEHMER 70jähriges Bestehen. Merken Sie sich schon heute den Termin vor.

 

Stellungnahme

Duale Ausbildung stärken, Unternehmertum fördern!

Der Antrag der CDU-Fraktion im Landtag Thüringen zum Thema „Duale Ausbildung stärken, Unternehmertum fördern!“ weist aus Sicht von DIE FAMILIENUNTERNEHMER in die richtige Richtung. Die Implementierung von praktischer Berufsorientierung in die Lehrpläne der Schulen kann zu mehr Begeisterung für die duale Ausbildung bei den Schülern führen. Die Einführung eines flächendeckenden Schulfachs „Wirtschaft“ kann den Schülern zudem die Themen „Unternehmertum“, „Gründertum“ und „Selbständigkeit“ nahebringen und ihnen dabei nicht nur wirtschaftliches Grundwissen vermitteln, sondern perspektivisch auch Alternativen zum normalen Angestelltenverhältnis aufzeigen.

 

Wir stellen uns vor: DIE FAMILIENUNTERNEHMER

Gemeinsam handeln, gemeinsam überzeugen. Erfahren Sie in diesem Video, was unseren Verband auszeichnet und wie wir als Stimme der Familienunternehmer aktiv politische Entscheidungsprozesse mitgestalten.

16.10.2018

Familienunternehmer: Leichtes Absinken der EEG-Umlage ist Symbolpolitik

Reinhold von Eben-Worlée: Billiger wird es trotzdem nicht, sondern teurer

Diese Woche wurde die EEG-Umlage für 2019 bekanntgegeben. Sie sinkt auf 6,405 ct/kWh (5,7%). Reinhold von Eben-Worlée, Präsident des Verbands DIE FAMILIENUNTERNEHMER: „Allein das Miniabsinken der EEG-Umlage ist kein Grund zum Jubeln. Der etwas niedrigere Preis ist reine Symbolpolitik, denn die EEG-Umlage sinkt zum großen Teil deshalb, weil sie mit dem Börsenstrompreis verrechnet wird. Aufgrund des Zertifikatehandels steigt der Börsenstrompreis. Dieser zieht an und verteuert den CO2-Ausstoß. Das Gesamtsystem aber wird nicht billiger, sondern teurer. So steigt zum Beispiel die Offshore-Haftungsumlage.“

Suche nach Landesbereich und Regionalkreis

 
 
Veranstaltungskalender
 
 
Partner
Logo Deutsche BankLogo KPMGLogo FBNLogo EFB