Landesbereich: Berlin
 

„Arm aber sexy“ - so wirbt die Stadt. Hier ist das politische Zentrum Deutschlands. Berlin gehört zu den dynamischen Wirtschaftsregionen in Europa. Wir Familienunternehmer sorgen dafür, dass hier Arbeitsplätze und Innovationen entstehen. Warum dann aber arm? Das können und wollen wir nicht akzeptieren und deshalb reden wir der Politik ins Gewissen! Denn Familienunternehmer denken immer eine Generation voraus.

Fietkau

Kommissarischer Landesvorsitzender

Sven Fietkau

RUN 24 GmbH
Kienhorststr. 52-58
13403 Berlin
Tel. 030  682 29 96 00
Fax 030  682 29 98 01
 

Veranstaltungen

Die Familienunternehmer-Tage 2019

Im kommenden Jahr feiern DIE FAMILIENUNTERNEHMER 70jähriges Bestehen. Merken Sie sich schon heute den Termin vor.

 

Berlin hat die Wahl!

Über 100 Interessierte kamen am 7. Juli 2016 in das Hotel de Rome in Berlin-Mitte, um die Koalitionsverhandlungen des Landesvorsitzenden von DIE FAMILIENUNTERNEHMER in Berlin Sven Fietkau mit Finanzsenator Dr. Kollatz-Ahnen von der SPD, Staatssekretär Dr. Hans Reckers von der CDU, MdA Nicole Ludwig von Bündnis 90/Die Grünen und MdA Jutta Matuschek von DIE LINKE zu verfolgen.

3 Fragen an Sven Fietkau

In unserem Format „3 Fragen an ...“ geben wir unserer Facebook-Gemeinde die Möglichkeit, Fragen an unsere Mitglieder zu richten. Der Berliner Landesvorsitzende Sven Fietkau steht in diesem Video Rede und Antwort.

Wir stellen uns vor: DIE FAMILIENUNTERNEHMER

Gemeinsam handeln, gemeinsam überzeugen. Erfahren Sie in diesem Video, was unseren Verband auszeichnet und wie wir als Stimme der Familienunternehmer aktiv politische Entscheidungsprozesse mitgestalten.

16.10.2018

Familienunternehmer: Leichtes Absinken der EEG-Umlage ist Symbolpolitik

Reinhold von Eben-Worlée: Billiger wird es trotzdem nicht, sondern teurer

Diese Woche wurde die EEG-Umlage für 2019 bekanntgegeben. Sie sinkt auf 6,405 ct/kWh (5,7%). Reinhold von Eben-Worlée, Präsident des Verbands DIE FAMILIENUNTERNEHMER: „Allein das Miniabsinken der EEG-Umlage ist kein Grund zum Jubeln. Der etwas niedrigere Preis ist reine Symbolpolitik, denn die EEG-Umlage sinkt zum großen Teil deshalb, weil sie mit dem Börsenstrompreis verrechnet wird. Aufgrund des Zertifikatehandels steigt der Börsenstrompreis. Dieser zieht an und verteuert den CO2-Ausstoß. Das Gesamtsystem aber wird nicht billiger, sondern teurer. So steigt zum Beispiel die Offshore-Haftungsumlage.“

Rückblicke

Familienunternehmer in Berlin reden mit FDP-Spitzenkandidat Sebastian Czaja über dringende Berliner Themen

„Die dringendsten Themen für Berliner Familienunternehmer sind Bildung, Infrastruktur und Digitalisierung“, so Sven Fietkau, Landesvorsitzender von DIE FAMILIENUNTERNEHMER in Berlin. Fietkau hat sich im Vorfeld der Wahlen mit FDP-Spitzenkandidaten Sebastian Czaja zu einem Politik-Lunch im Restaurant Dressler getroffen.

 

Suche nach Landesbereich und Regionalkreis

 
 
Veranstaltungskalender
 
 
Partner
Logo Deutsche BankLogo KPMGLogo FBNLogo EFB