Landesbereich: Bayern
 

Magnus Bauch

Magnus Bauch e.K. Metzgerei Groß- und Einzelhandel , München

„2018 wird wieder einmal nicht das Jahr sein, in welchem die wirtschaftliche und soziale Wichtigkeit der deutschen Familienunternehmen in ausreichendem Maß wahrgenommen wird. Dieses Jahr steht im Zeichen der politischen Herausforderung. Dabei bleibt Digitalisierung das Schlagwort für Chancen und Risiken. Dennoch bin ich überzeugt: Je digitaler wir werden, desto mehr müssen wir uns auf das Menschsein zurückbesinnen.“
 

Stefan Friedrich

Flowerbox Deutschland GmbH | Kandler Gruppe GmbH | Landesvorsitzender DIE JUNGEN UNTERNEHMER, Straubing

„Viele Familienunternehmen stehen wirtschaftlich so gut da, weil sie verantwortungsbewusst und weitsichtig handeln. So bereiten sich Familienunternehmen beispielsweise gewissenhaft auf die Digitalisierung vor. Ohne Digitalisierung können wir nicht innovativ sein und ohne Innovationen werden wir keinen Erfolg haben. Die Politik muss dafür die technischen Voraussetzungen, wie schnelles Internet, zur Verfügung stellen. Nur dann kann der deutsche Mittelstand international mithalten.“
 

Caroline Höllein

Carolinenhütte GmbH, Kallmünz

„Es ist immer wieder spannend und faszinierend, wie viele außergewöhnliche Familienunternehmen es in Bayern gibt, die sich tagtäglich im globalen Wettbewerb erfolgreich behaupten. Die Wahl des Bayerischen Familienunternehmers des Jahres bietet eine großartige Plattform, diese Ausnahme-Unternehmen in den Kategorien Innovation, Nachhaltigkeit und Soziales gebührend zu honorieren und zu feiern.“
 

Karlheinz Leimer

Leimer KG, Traunstein

„Familienunternehmen sind etwas ganz Besonderes. Die Verknüpfung von persönlicher Bindung und unternehmerischer Leidenschaft erfordert von uns die Lösung zahlreicher Aufgaben, die sich in anderen Unternehmen gar nicht stellen. Die Frage, wie man sich organisiert um die unternehmerische Energie auf die Straße zu bringen, ist dabei eher leichter beantwortet. Schwieriger wird es oftmals, wenn es um eine wohlgeordnete Nachfolge geht. Je besser diese speziellen Aufgaben gelöst werden, desto nachhaltiger ist die intensive Kraftentfaltung, die man allgemein mit Familienunternehmen verbindet.“
 

Daniel Mannstedt

taccs GmbH | Vorsitzender der Jury, München

„Das wichtigste Merkmal von Familienunternehmen ist, dass bei uns in Generationen gedacht wird. Uns geht es nicht um kurzfristige Erfolge, wir haben die Langfristigkeit im Blick. Um unsere Interessen noch erfolgreicher vertreten zu können, ist es wichtig, dass wir mit einer gemeinsamen starken Stimme sprechen. Nur dann werden unsere Sorgen von der Politik gehört und ernst genommen. Dafür tritt unser Verband auf regionaler und bundesweiter Ebene ein.“
 

Dr. Gerald Schneider

Ressortleiter Politik/Wirtschaft | Mediengruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung, Straubing

„Familienunternehmen sind das Salz in der Suppe der deutschen Wirtschaft. Sie übernehmen Verantwortung, schaffen Arbeitsplätze und lassen sich nicht von der Konzernlogik der ständigen Quartalsberichte verunsichern. Damit stehen sie auch immer wieder an der Spitze der Innovation. Mit diesem Ethos werden sie auch in Zukunft eine wichtige Säule der deutschen Wirtschaft und Träger der Konjunktur bleiben.“
 

Walter Sennebogen

SENNEBOGEN Maschinenfabrik GmbH | Regionalvorstand Oberpfalz / Niederbayern DIE FAMILIENUNTERNEHMER, Straubing

„Familienunternehmer denken in Generationen. Was uns antreibt, ist die Verantwortung für unsere Unternehmen, die Mitarbeiter und unsere Familien. Uns macht es Spaß, Neues auszuprobieren und gleichzeitig unseren Traditionen treu zu bleiben. Nachhaltigkeit, Innovation und Soziales Engagement lassen sich dabei manchmal gar nicht voneinander trennen – das zeigt sich auch in der Arbeit der neun Nominierten Unternehmen.“
 

Suche nach Landesbereich und Regionalkreis

 
 
 
Partner
Logo Deutsche BankLogo KPMGLogo FBNLogo EFB